Tag des Sieges (Zafer Bayramı) am 30. August

 

 

 

 

 

TGH-Pressemitteilung

Hamburg 24.08.2017

Tag des Sieges (Zafer Bayramı) am 30. August

Am 30. August jeden Jahres wird in der Türkei der Tag des Sieges (Zafer Bayramı) gefeiert. Die Symbolik des 30. August resultiert aus einem strategisch wichtigen Sieg der türkischen Befreiungsarmee im türkisch-griechischen Krieg am 30. August 1922 in der Schlacht von Dumlupınar in der westanatolischen Provinz Kütahya.

Die unter dem Oberbefehl von Mustafa Kemal Pascha (dem späteren Atatürk) ste-hende türkische Befreiungsarmee konnte nach diesem militärischen Sieg recht schnell bis an die Ägäisküste vordringen und schon am 09. September 1922 die Hafenstadt Izmir (antike Stadt Smyrna) aus den Händen der griechischen Armee befreien. Für den Gründungsmythos der modernen Republik Türkei besitzt diese Schlacht in Dumlupınar und die spätere Eroberung von Izmir eine zentrale Bedeu-tung.

Die türkische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V. (TGH) gedenkt zum An-lass dieses wichtigen Feiertags an die Souveränität des Landes. In Anbetracht der aktuellen deutsch-türkischen Beziehungen möchten wir allerdings umso mehr in Erinnerung rufen, was der Gründer der Republik Türkei, Mustafa Kemal ATATÜRK, einmal sagte: „Frieden in der Heimat, Frieden in der Welt !„.

Der Vorstand der Türkischen Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V. (TGH)