Mobil in Arbeit

Mobil in Arbeit

Zielgruppe

 

Frauen mit Migrationshintergrund,

  • die noch nicht arbeitslos gemeldet (Auszeit oder Elternzeit) bzw. im Leistungsbezug sind.
  • die durch eine Qualifizierungsmaßnahme oder durch ein Praktikum den Einstieg ins Berufsleben suchen.

Ziele des Projektes „Mobil in Arbeit“

 

In diesem Projekt wollen wir die Beschäftigungsfähigkeit von Frauen
mit Migrationshintergrund steigern. Die Frauen werden in Zusammenarbeit
mit Jobcenter und Agentur für Arbeit in die Qualifizierungsmaßnahmen
von verschiedenen Trägern geleitet.
Ein weiteres Ziel ist die Vermittlung von Praktikumsplätzen in Betrieben,
um die Beschäftigungsaufnahme für die Zielgruppe zu erleichtern.

 

Wir unterstützen Sie

 

  • Wir beraten Sie über die Qualifizierungsangebote in Hamburg und
    über deren Finanzierung.
  • Wir unterstützen Sie bei Behörden wie Jobcenter oder Agentur für
    Arbeit, damit Sie Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen könnenSie bekommen von uns Hilfe bei der Erstellung Ihrer Bewerbungsmappe.
  • Wir vermitteln Ihnen die erforderlichen Softskills für Bewerbungsverfahren.
  • Wir stellen Ihnen die wichtigsten Stellenportale vor und unterstützen
    Sie dabei, geeignete Praktikums- oder Arbeitsplätze zu finden.
  • Bei Bedarf betreuen wir Sie sozialpädagogisch, wenn Sie in eine
    Qualifizierungsmaßnahme vermittelt werden.
  • Wir vermitteln Ihnen geschulte Job-Lotsinnen, die Ihnen mit Rat
    und Tat zur Seite stehen.

Besuchen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/mobilinArbeit

 

Terminüberblick

Beratung

Termine für Beratungen werden individuell vereinbart

 

Lotsen-Workshop

Termine für Lotsen-Workshops werden später bekannt gegeben. Mehrere Fortbildungen für Lotsinnen sind geplant.

 

Projekt-Ansprechpartner:

 

Charlotte Nendza: (040) 4136609-33

charlotte.nendza@tghamburg.de

 

 

 

Das Projekt "Mobil in Arbeit" wird gefördert von der Stadt Hamburg, Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration.