Jubiläumsfeier "Ich bin Hamburger!"

Am 14.06.11 feierte die TGH das einjährige Bestehen des Projektes Einbürgerung

"Ich bin Hamburger!"

 

Der Vorsitzende der TGH, Hüseyin Yilmaz, begrüßte alle Gäste sehr herzlich und wies auf die Wichtigkeit der Integrationsbemühungen auf beiden Seiten hin, im Zuge dessen die Annahme der Deutschen Staatsangehörigkeit ein wichtiger Schritt sei.

Danach richtete der Integrationssenator Dieter Scheele ein Grußwort an die Vertreter der Behörden, die Mitarbeiter der TGH und alle Lotsen, die er sehr für ihr ehrenamtliches Engagement würdigte.

Die Projektleiterin, Meryem Celikkol, zeigt die Entwicklung des Projektes innerhalb eines Jahres auf, wie die Lots/innen gewonnen und auf ihre Tätigkeit vorbereitet werden und wie die Migranten und ihre Communities erreicht werden. (Derzeit gibt es 58 Lots/innen, über 400 Beratungen wurden durchgeführt und gut 2.000 Menschen über die Kampagne und das Projekt informiert). Ferner beschrieb sie die gute Zusammenarbeit mit den Behörden, aber wies auf auch Problematiken. Zum Schluss erwähnte sie, was das Projekt sich von Hamburg wünscht und was von Deutschland, nämlich die Mehrstaatigkeit, die als absolute Bereicherung zu verstehen sei.

Im Anschluss führte die Moderatorin, Eren Ünsal, eine Podiumsdiskussion, bei der Lots/innen aus den verschiedenen Communities (Elfenbeinküste, Iran, Kurdisch-Türkisch, Türkei und Russland) zu ihrer Arbeit als Lotse berichteten.

Der Dank gilt besonders den Lotsinnen und Lotsen, die sich mit viel Motivation einsetzen und die Einbürgerungsinteressierte unterstützen.

Wir hoffen sehr, das Projekt auch nach den ersten zwei Jahren weiterführen zu können. Der Bedarf ist da!

 

Foto und YouTube-link: René Mentschke

http://www.youtube.com/watch?v=vFonxeLVhKI&feature=related und weitere clips!


14.06.2011

« zurück zur Newsübersicht