Einbürgerungs-Kampagnenstart

Am Donnerstag, den 04.11.2010, um 10 Uhr gab's bei stürmisch-regnerischem - eben Hamburger Wetter den Startschuss für die Einbürgerungs-Kampagne auf der Rickmer Rickmers seitens der Stadt Hamburg. Die Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherrecht (BSG) hat zum Medientreff geladen.

Herr Senator Wersich begrüßte alle Anwesenden herzlich und sprach sich deutlich dafür aus, dass mehr Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergund die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen sollten.

Prominente "Eingebürgerte" - wie die Box-Weltmeistering Susianna Kentikian, der Sternekoch Ali Güngörmüş und der National-Fußballspieler Piotr Trochowski - bewerben die Kampagne auf Plakaten, auf denen sie von dem Einbürgerungskoordinaten Manuel Rojas, der für die lateinamerikanische Community zuständig ist und Einbürgerungslotsen, Mayra Hidalgo (Jura-Studentin und ebenfalls in der lateinamerikanischen Gemeinde aktiv) und Sultan Ahmad Popalyal (aktiv und respektiert in der afghanischen und iranischen Community) umgeben sind.

Nach Herrn Senator Wersich äußerten sich noch Frau Gerlich vom Integrationsbeirat, die die Bedeutung des Spracherwerbs im Integrationsprozess hervorhob, Herr Güngörmüş, der betonte, dass er Anpassung für einen wichtigen Faktor für das Leben in einem anderen Land hält, und Susianna Kentikian, die gerade für Reisen und die Ausübung ihres Berufes international froh über die deutsche Staatsangehörigkeit ist.

Der Vorsitzende der TGH, Herr Hüseyin Yılmaz, erwähnte in seiner Rede die Wichtigkeit der Einbürgerungsmöglichkeit für Migrantinnen und Migranten gerade in der aktuellen Integrationsdebatte. Das Projekt Einbürgerung "Ich bin Hamburger!" der TGH, das seit April 2010 unter der Leitung von Meryem Çelikkol läuft, weist bereits erstaunliche Zahlen auf - so wurden über Veranstaltungen knapp 500 Menschen über das Projekt informiert, ca. 100 Personen waren zur Beratung und es sind bereits 25 Lotsen aktiv. Am Sa., den 06.11.2010, findet in der TGH der erste Lotsen-Workshop statt. Herr Yılmaz unterstrich, dass ein Bedarf an Beratung und Aufklärung bzgl. der Einbürgerung besteht, aber auch daran, den Prozess zu vereinfachen.

Nach den Redebeiträgen, die von Blitzgewittern der Presse begleitet waren, hatte diese die Möglichkeit, den Prominente Fragen zu stellen. Daraufhin folgte das Fotoshooting und Interviewmöglichkeiten vor dem überdimensionellen Anker in den Farben der Deutschlandflagge, unter dem die Kampagne steht und der von der Agentur MMK ebenso entworfen und erstellt wurde, wie die Plakate und Flyer.

Bei fingerfood und Getränken hatten alle Anwesenden Gelegenheit, sich anzusprechen, kennenzulernen und auszutauschen.

Wir wünschen allen Einbürgerungsinteressierten eine unkomplizierte und erfolgreiche Einbürgerung!

Einbürgerung Hamburg

Einbürgerungskampagne

Prominente unterstützen Einbürgerungskampagne

Prominente werben für die deutsche Staatsangehörigkeit

 

Foto: Die Einbürgerungslotsen Mayra Hidalgo und Manuel Rojas mit HSV-Fussballer Piotr Trochowski (BSG)


04.11.2010

« zurück zur Newsübersicht