Gedenken an Ramazan Avcı

Türkische Gemeinde in Hamburg
und Umgebung e.V.
Hamburg ve Çevresi Türk Toplumu

 

Gedenken an Ramazan Avcı

TGH-Pressemitteilung

Hamburg, 18.12.2017

 

Am Donnerstag, den 21. Dezember erinnert die Türkische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V. an ein schreckliches Ereignis vor 32 Jahren. Am 21.12.1985 wurde der damals 26-jährige Ramazan Avcı, sein Bruder und ein Freund von einer Gruppe rechtsextremer Skinheads grundlos angegriffen und brutal zusammenge-schlagen. Ramazan Avcı verstarb drei Tage später am Heiligen Abend an den Fol-gen seiner Verletzungen und hinterließ seine hochschwangere Frau. Diese Tat hat für großes mediales Aufsehen gesorgt und einer Frau ihren Mann, einem Ungebo-renen den Vater und einer Familie ihren Sohn genommen. Wir verneigen uns im Andenken an Ramazan Avcı.

Eine Reaktion auf dieses rassistisch motivierte Verbrechen war die Gründung des Bündnisses Türkischer Einwanderer, aus dem heraus sich im Laufe der Jahre dann die Türkische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V. (TGH) konstituierte. Zum Andenken an Ramazan Avcı wurde im Jahr 2012 auf Betreiben der TGH und ande-rer Akteure und Initiativen der Landwehrplatz in Ramazan-Avcı-Platz umbenannt und ein Gedenkstein aufgestellt.

Gedenken an Ramazan Avcı