Chor für Klassische Türkische Musik

Der »Chor für klassische Türkische Musik« verfügt derzeit über ein Ensemble von annähernd 25 Hamburgerinnen und Hamburgern türkischer Herkunft, die eimal in der Woche, und zwar mittwochs von 19.30 bis 22.00 Uhr, unter der musikalischen Leitung von Erol Arslan im »Haus 7« der Türkischen Gemeinde bis auf eine Sommerpause von 6 Wochen regelmäßig zum Singen zusammenkommen.

Ziel des Chores ist es, die selbst bei den hier lebenden Menschen türkischer Herkunft nur wenig bekannte klassische türkische Musik einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Nicht zuletzt durch ein Tradieren der kulturellen Wurzeln wird insbesondere auch in der zweiten und dritten Einwanderergeneration die Basis für das Selbstbewußtsein gelegt, ohne welches eine Integration dieses Personenkreises in die deutsche Gesellschaft nicht gelingen wird.

Leider wurde aus vielerlei Gründen, die ihre Ursache in der sozialen Struktur der ersten Einwanderergeneration haben, nur ein schmaler Ausschnitt der türkischen Musikkultur (wie z.B. die türkische Volksmusik) mit nach Mitteleuropa gebracht. Darin, diese Lücke zu füllen, sieht der »Chor für klassische türkische Musik« seine wichtigste Aufgabe.

Um diesem Ziel zumindest im Großraum Hamburg mit seinen an die Hundert¬tausend Menschen türkischer Herkunft langsam näher zu kommen, übt unser Chor mit großem Einsatz vier Stunden in der Woche mit dem Resultat, dass wir in etwa jährlichem Wechsel jeweils das Werk eines türkischen Komponisten vorstellen, der dieser Tradition verhaftet war oder auch noch ist. In vier großen Konzerten in der Hamburger Musikhalle sowie mehreren kleineren in Schulen, Kirchen und Vereinsräumen wird das Œvre des Komponisten dann dem Publikum vorgestellt.

Unser letztes Konzert im Haus 7 war diesmal allerdings diversen Komponisten gewidmet. Es fand vor etwa 200 Zuschauern am Sonntag dem 1. März 2009 statt. Neben den Chorsängern wirkten noch drei Gesangssolisten und fünf Musiker an den Instrumenten Kanun (einer Art Zither), Keman (Geige), Ud (kurzhals Laute), Ney (ähnlich einer Blockflüte) und Trommel mit.

Kontakt:
Nurten Muştu:     nurten@sky-stone.de
Erol Arslan:          erol.arslan@gmx.de