• Was tun wir konkret?Öffnen oder Schließen

    Projekte


    Wir führen Projekte durch, welche sich an unterschiedliche Zielgruppen wenden. Dabei berücksichtigen wir das »Hamburger Handlungskonzept zur Integration von Zuwanderern« des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg (2007) sowie den »Nationalen Integrationsplan« der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration (2007).

     

    Jugend

    Wir führen Projekte durch, die Jugendliche bei der Suche nach Ausbildungsplätzen unterstützen. Im Projekt Fit für die Ausbildung qualifizieren wir Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen für eine erfolgreiche Bewerbung für eine Ausbildung im Öffentlichen Dienst.

    Außerdem engagieren wir uns unter anderem in der Betreuung von Schülern durch Nachhilfeangebote und Unterstützung bei den Hausaufgaben.

     

    Frauen

    Doch der Fokus richtet sich nicht nur auf die Jugend, auch wenn wir in ihr den Schlüssel zur gleichberechtigten Partizipation sehen.

    In unserem Projekt Regenbogen wenden wir uns insbesondere an Frauen, die von den Regelangeboten nicht erreicht werden, um die deutsche Sprache zu erlernen. Wir bieten Integrations- und Alphabetisierungskurse. An über 30 Standorten in vielen Hamburger Stadtteilen unterstützen wir gezielt den Integrationsprozess, indem wir zahlreiche Zusatzangebote (z.B. Computer/Internet, gesunde Ernährung, frühkindliche Erziehung, Schulsystem, Drogen, Pubertät, Hygiene, Sexualität etc.) in die Sprachkurse bringen, ohne die diese Frauen und mit ihnen leider auch ihre Kinder nur allzu oft am Rande oder gar vor der Tür dieser Gesellschaft bleiben.

    Am Ende der sprachlichen Qualifizierung steht die berufliche. Wir entwickeln gemeinsam mit verschiedenen Bildungsträgern weiterführende Module, die an die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppe angepasst sind.

    Im Projekt wellcome sind es ehrenamtlich tätige Frauen, die junge Mütter nach einer Geburt unterstützen, wenn sie unsicher oder überfordert sind und keine Unterstützung aus ihren Familien erhalten.

     

    Migranten aller Nationalitäten

    In dem Projekt Einbürgerung “Ich bin Hamburger!” wenden wir uns an alle Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund, die sich einbürgern lassen möchten. Wir unterstützen sie vor allem durch unsere ehrenamtlichen Lotsen, die selbst eingebürgert sind und aus den verschiedenen Communities stammen, damit die Sprache und Kulturen der Einbürgerungsinteressierten kennen, oder selbst Deutsche sind. Wir helfen bei der Antragsstellung, der Ausbürgerung aus der bisherigen Staatsangehörigkeit und bei Behördengängen.

     

    Aktivitäten


    In unseren Räumen finden zahlreiche Veranstaltungen zu ganz unterschiedlichen Themen statt, sei es zur Information oder zum Vergnügen. Lassen Sie sich über unseren Newsletter regelmäßig darüber informieren.

     

    Mitgliedsvereine


    Als Verband fasst die TGH die Interessen ganz unterschiedlicher Vereine in Hamburg und Umgebung zusammen.

     

    Für Senioren und intergenerationelle Aktivitäten

    Wir sind Träger zweier Seniorentreffs. In Altona-Altstadt der MEKÂN („Heimat, der Ort, an dem man sich wohlfühlt“), in Billstedt ist es der LIMAN, ein “Hafen” für unsere Senioren, die dort zusammenkommen, um ihren Lebensabend in einer Umgebung genießen zu können, die sie mitgestaltet haben und nun auch mit eigenen Inhalten füllen können.

     

    Für Soziale und Kulturelle Aktivitäten;

    Wenn Sie Lust dazu verspüren, dann singen Sie mit in einem unserer zwei Chöre; der CHOR und der Türkische Chor in Hamburg oder engagieren Sie sich in unserer Theatergruppe İstasyon.

    Außerdem sind alle Sportinteressierte wilkommen an den Aktivitäten des Sportvereins Inter Hamburg und des Fenerbahçe Hamburg Fanclubs teilzunehmen. Sport spielt bei der Integration eine große Rolle. Wo findet ein größerer kultureller und gesellschaftlicher Austausch ganz selbstverständlich statt, als beim Sport?

     

    Für Eltern

    Profitieren Sie von den Aktivitäten des Türkischen Lehrervereins in Hamburg (TÖDER), dem Elternbund Hamburg (H.T.V.B.), der Türkischen Mütterinitiative Altona und dem Türkisch-Deutschen Kindergarten (TDKG), um Ihre Kinder sozial und erfoglreich in der Schule und im Leben generell zu integrieren. Sie sind natürlich auch eingeladen, in einer der genannten Einrichtungen mitzuwirken.

     

    Für Jugend

    In unserer Abteilung der TGH Jugend ist es unser Ziel, neue Freundschaften durch Kommunikation, Austausch von Erfahrungen, Gedanken und Meinungen zwischen den Jugendlichen entstehen zu lassen.

    Als langjährige Beratungseinrichtung im Bereich der Migration, sieht der DGB Hamburg - Abteilung Migration seine Aufgabe vorwiegend in der Integration Jugendlicher mit Migrationshintergrund.

     

    Andere Vereine

    Nutzen Sie auch das Angebot anderer Vereine und werden Sie Mitglied bei HAAK Kooperative eG, dem Verein der Türkischen Ingenieure und Architekte, dem Verein zur Förderung des Gedankenguts Atatürks e.V. (H.A.D.D.) und dem Deutsch-Türkischer Freundschaftsverein.


    Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

  • Was verstehen wir unter Integration?Öffnen oder Schließen

    Integration heißt für uns, dass wir uns als Teil dieser Gesellschaft mit allen Rechten und Pflichten verstehen. Dies beinhaltet die Pflege und Fortentwicklung unserer spezifischen kulturellen und religiösen Identität, die wir als Bereicherung der deutschen Kultur begreifen ebenso wie unser Mitwirken an gesellschaftlichen und politischen Entscheidungsprozessen.

    In dem Maße, in welchem wir uns den Leistungsanforderungen dieser Gesellschaft stellen, erwarten wir jedoch auch Teilhabe entsprechend unserem Anteil an der Gesamtbevölkerung, sei es in Schule, Ausbildung, Beruf oder als Entscheidungsträger in der Politik.

    Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund stellt uns in Hamburg nicht nur vor Herausforderungen und Probleme, sondern sie beinhaltet auch große Chancen für die Zukunft der Stadt. Wir stellen uns der Aufgabe, sowohl die positiven Aspekte der Zuwanderung zu nutzen als auch negative Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, um ihnen rechtzeitig entgegenwirken zu können.

  • Wofür treten wir ein? Was lehnen wir ab?Öffnen oder Schließen

    Die Türkische Gemeinde in Hamburg und Umgebung e.V. ist parteipolitisch neutral und unabhängig von staatlichen Institutionen. Jede Art von Gewalt und Rassismus wird von uns abgelehnt. Wir treten entschieden für die rechtliche, soziale und politische Gleichstellung und Gleichbehandlung der türkischen und der übrigen Einwandererbevölkerung in Deutschland ein. Wir bekennen uns zu Deutschland als unserer neuen Heimat und wirken nach besten Kräften an der Integration der Hamburger Migrantenbevölkerung mit.